Die Diakonie und die Firma Knipex laden ein zu einem Benefiz Konzert zugunsten der Ukraine Opfer, um der Not zu begegnen. Zahllose Helfer sammeln, packen, senden und helfen, wo es nur geht, um den Flüchtenden zu helfen.

Krieg ist niemals gut und bringt nur das Schlechteste hervor. Darum wollen wir hier unterstützen und gemeinsam als Cronenberger diese Aktion unterstützen.

Wir treffen uns um 10:30 Uhr am 06.02.2022 vor dem Samba-Bus oder auch später auf dem Gelände und wollen helfend wirksam sein.

Noch gibt es Zeitzeugen und noch können wir Menschen befragen, die diese schreckliche Zeit miterleben mußten. Furchtbar ist, was Menschen Menschen antun können – und es auch getan haben.

Auch in unserem schönen Bergischen Land gibt es Orte des Erinnerns, der von dieser Zeit berichten.

Darum ist es ein gutes Zeichen, wenn wir uns auch heute noch – viele Jahrzehnte später – an die Ereignisse erinnern. Nicht um Schuldgefühle aufzuwühlen. Vielmehr ist es eine Chance zu erkenne, wozu Menschen fähig waren – und noch sind. Darum rufen wir auch zur Wachsamkeit auf. Jeder Mensch ist zu allem fähig, wenn die Umstände und Gelegenheiten dies ermöglichen. Darum dürfen wir heute mahnen, erinnern und den Blick auf unsere Zeit lenken.

Gibt es heute vielleicht ähnliche Möglichleiten, Verhältnisse, Geisteshaltungen? Dann ist es unsere heilige Pflicht dort einzuschreiten. Leid geschieht nicht alleine durch die Täter – sondern ebenso durch die Menschen, die dazu schweigen und wegschauen.

Opfer sind immer “die Anderen” – Menschen, die man nicht versteht, kennt und schlußendlich verachtet. Doch dies darf nicht zum Alltag werden. Jeder Mensch verdient die Achtung seiner ihm verliehenen Würde. Wertschätzung ist noch nicht die Liebe, die uns das Christentum ans Herz legt, doch ist sie ein guter Anfang.

Wir wollen hinschauen, laut rufen und einschreiten, wenn Unrecht geschieht. Im Kleinen wie im Großen. Zivilcourage ist eine Aufgabe für Jedermann. In der Politik tätig oder als schlichter Wähler.

Alle Jahre wieder … und plötzlich ist wieder Weihnachten. Doch lassen sie uns bei dem ganzen Vorbereiten und Geschenkekauf nicht vergessen, warum wir diese heilige Nacht feiern. Aus einem jungen Paar wurde eine Familie und Gott wurde Mensch in seinem Sohn Jesus.

Grund genug sich zu besinnen und zu entschleunigen. Wir sind nicht vergessen und alleine. Unsere Bemühungen und auch die politische Arbeit wird beobachtet und das ist gut so.

Somit wünschen wir allen Mitgliedern, Freunden und auch dem politischen demokratischen Gegnern ein gesegnetes Weihnachtsfest 2021 und einen guten Wettstreit um die besten Lösungen für 2022.

Für Kinder sind die Adventskerzen ein verläßlicher Gradmesser für das kommende Weihnachtsfest. Sicherlich stehen bei den Kleinen die erwarteten Geschenke da zumeist im Vordergrund. Und das ist auch nicht verwerflich. Sind die strahlenden Kinderaugen doch eine wunderbare Belohnung für die Mühen, die Väter und Mütter im Vorfeld hatten.

Natürlich ist hier, fast wie immer, die Arbeit der liebevollen Mütter nicht hoch genug anzusehen. Wohnung un dHaus auf Vordermann zu bringen, schmücken und alle Geschenke gerecht z u bedenken. Was soll man essen? Wen wollen und müssen wir wann besuchen? Ist der Baum bestellt? Ist er groß genug? oder doch zu groß? Fichte, Nordmanntanne oder Blautanne oder …?

Fragen über Fragen

Doch in all dem Trubel wollen wir nicht vergessen, worum es bei Weihnachten geht. Hat nicht Gott selbst uns das schönste Geschenk gebracht, was den Lauf der Weltgeschichte beeinfluß hat? In einer politisch unsicheren Zeit hat eine kleine Familie Zuflucht gefunden und zusammen gehalten und den Heiland zur Welt gebracht.

Lassen sie uns bei all der schönen und wichtigen Vorbereitung den Grund zu diesem Fest nicht vergessen. Die politische Lage war zu allen Zeiten mehr oder weniger unsicher und konnte sich so manchesmal über Nacht ändern. Doch die Gute Nachricht der Weihnacht hatte Bestand. Ob unter schwersten Repressalien oder säkularen Anfeindungen aller Art; Die dritte Kerze zeigt es an:

Bald ist Heilige Nacht

Ostern 2021

Der Herr ist auferstanden

Diese Worte schallen in den letzten Tagen vermehrt durch christliche Gemeinden. In manchen Gegenden und Gemeinden ist es eine liebgewonnene Tradition, sich “Der Herr ist auferstanden” zuzurufen und man bekommt zur Antwort: “Er ist wahrhaftig auferstanden”.

Und es ist ja mehr als eine Tradition. Es ist der Kern der christlichen Botschaft. Ist Christus doch nicht tot geblieben, sondern tatsächlich auferstanden – so die Überzeugung der Christenheit.

Darum gehört das “C” in dem Namen der CDU auch ganz vorne zum Kern unseres Handelns. Die Kraft der Auferstehung macht uns Mut, das Hier und Jetzt anzupacken und in all unserer Schwachheit doch an unserem Miteinander zu arbeiten. Ausgrenzung, Verachtung oder gar Verfolgung gehören nicht in unser Denken und Handeln. Dagegen wollen wir Wahrheit und Wertschätzung setzen.

Seit Mai 2020 darf ich nun der CDU Cronenberg kommissarisch vorsitzen und muss noch vieles lernen. Doch ich danke meinen Mitleitern an meiner Seite, dass wir hier alle an einem Strang ziehen und wir dasselbe Ziel haben. Cronenberg ist l(i)ebenswert und wir wollen dafür sorgen, dass es so bleibt – und, wo nötig, wieder wird.

Danke an all die fleißigen und treuen Hände, die unsere politische Arbeit voran bringen. Sind es doch nicht nur die (vermeintlich) “großen” Amts- und Mandatsträger. Es gibt auch reichlich Arbeiten, die nicht immer sofort ins Auge fallen. Nur wenn diese nicht getan werden, dann fällt es manchmal auf.

Danke auch an die neuen Mitglieder, die sich bei uns und mit uns einbringen wollen. Das macht Mut hier weiter zu machen und es folgt eine neue Generation, die zu gegebener Zeit das Ruder übernehmen können. Wir lernen schon heute von ihnen und sie hoffentlich auch von uns. Das “Zauberwort” heißt hier GEMEINSAM.

Leider lassen uns die Umstände nur mit angezogener Handbremse vorwärts kommen, doch sind wir zuversichtlich, dass es auch wieder besser wird. Dann werden wir uns wieder sehen können, Treffen vereinbaren, gemeinsame Aktionen ohne große Einschränkungen genießen und nicht nur politisch uns austauschen können. Bis dahin wollen wir vorbildlich und verantwortungsvoll mit dem Umständen umgehen.

Wir werden in den verschiedensten Gremien und Ausschüssen, im Rat und in der Bezirksvertretung für unser Cronenberg – von Küllenhahn bis Sudberg, von Hahnerberg bis in die Kohlfurth – alles geben, um unser Miteinander positiv zu gestalten.

Wer hier mithelfen möchte, der ist herzlich willkommen.

Mit freundlichem Gruß

Holger Reich

Kommissarischer Vorsitzender und der Vorstand

Er ist auferstanden

Die CDU Cronenberg wünscht allen Freunden, Nachbarn und Weggefährten einen schönen 3.ten Advent. Nun ist es nicht mehr lange, bis das Fest der Feste die Menschen in der ganzen Welt für einen Moment vielleicht nachdenklicher, rücksichtsvoller oder einfach nur besinnlich machen kann.

“Freue dich Welt … dein König kommt” darf uns den Blick auf die wesentlichen Dinge des Lebens schenken.

Eine frohe Woche wpnscht

Ihr CDU Cronenberg