Neue Wege der CDU Cronenberg

9. Oktober 2021

Im Hause der CDU Cronenberg rumort es seit MItte letzten Jahres gewaltig und es deuten sich neue Wege an. Trotz Corona und Flutkatastrophe blieb die politische Arbeit nicht liegen. Wie man am Wahlkampfeinsatz der Mitglieder erkennen konnte, sind die Cronenberger CDU´ler rege und hoch motiviert sich für ihre Heimat einzusetzen. Denn Cronenberg ist l(i)ebenswert!

Im Mittel jünger und weiblicher

Darum schauen wir auch gespannt auf den 04. November 2021. Denn da werden die Mitglieder der CDU Cronenberg ihr Votum in der offiziellen Mitgliederversammlung abgeben, wer nun den neuen Vorstand bilden wird und das Partei-Schiff für die nächsten zwei Jahre steuern darf. Schaut man auf die aktuelle Liste der Bewerber, dann darf man gespannt sein. Die Altersspanne reicht von 19 Jahren bis Ende 70. Auch weibliche Bewerber stehen vermehrt zur Verfügung, was uns ganz besonders freut. Letztendlich entscheiden die Mitglieder dann mit ihren Stimmen.

Mehr Bürgerbeteiligung

Zukünftig wird sich die Vorstandsarbeit auch transparenter und im Gespräch mit den Mitgliedern gestalten. Die nächsten Vorstandssitzungen werden zweigeteilt werden. Mitgliederteilnahme soll ermöglicht werden. Darum findet die nächste Vorstandssitzung auch eine Stunde vor dem monatlichen Stammtisch (siehe hierzu https://www.cdu-cronenberg.de/veranstaltungen/) statt. In einem nicht öffentlichen Teil werden entsprechende Sachverhalte gemäß Tagesordnung besprochen. Anschließend werden vorstandswichtige Dinge und Bürgeranliegen in einer öffentlichen Sitzung beraten. Mitglieder können hier erleben, was den Vorstand bewegt und auf Antrag gerne auch eigene Anliegen einbringen (ähnlich wie in der Sitzung der Bezirksvertretung).

Direkt im Anschluß findet dann der allgemeine Stammtisch statt, wo es sicherlich reichlich Gesprächsstoff geben wird. Hier haben die Mitglieder der CDU Cronenberg ja reichlich Erfahrung 😉 :

Themenbezogene Gesprächskreise

Auf Ebene der Stadtbezirksverbände gibt es ja keine Arbeitskreise. Doch werden wir “Themenbezogene Gesprächskreise” anbieten, wo Mitglieder und Bürger sich austauschen können und so im vorpolitischen Raum die Willensbildung der Bürger formulieren und an die Politik weitergeben können. Interessenten zu den Themenkreisen Bildungspolitik, Verkehrspolitik, Kinder-und Jugend, und Ortskernplanung haben hier bereits reges Interesse angemeldet.

Werkstatt

In den sog. Werkstätten finden sich Mitglieder zu gemeinsamer Arbeit zusammen. So findet sich im der Werkstattgruppe Digitalisierung eine Gruppe von Mitgliedern, die sich im die Themen Internet, Öffentlichkeitsarbeit, soziale Medien etc. findet und hier Maßnahmen abstimmt und gemeinsam durchführt. Diese Bereiche müssen noch ausgebaut und abgestimmt werden, doch das Feld der Möglichkeiten ist groß und der Wunsch nach aktiver Mitarbeit ebenso. Politik findet nicht in den Printmedien oder dem TV statt, sondern im Miteinander der Bürger, die sich engagieren. Davon lebt die Demokratie und nährt sich und ihre Kinder.

Kommentare sind geschlossen.