Kerze Nummer DREI

12. Dezember 2021

Für Kinder sind die Adventskerzen ein verläßlicher Gradmesser für das kommende Weihnachtsfest. Sicherlich stehen bei den Kleinen die erwarteten Geschenke da zumeist im Vordergrund. Und das ist auch nicht verwerflich. Sind die strahlenden Kinderaugen doch eine wunderbare Belohnung für die Mühen, die Väter und Mütter im Vorfeld hatten.

Natürlich ist hier, fast wie immer, die Arbeit der liebevollen Mütter nicht hoch genug anzusehen. Wohnung un dHaus auf Vordermann zu bringen, schmücken und alle Geschenke gerecht z u bedenken. Was soll man essen? Wen wollen und müssen wir wann besuchen? Ist der Baum bestellt? Ist er groß genug? oder doch zu groß? Fichte, Nordmanntanne oder Blautanne oder …?

Fragen über Fragen

Doch in all dem Trubel wollen wir nicht vergessen, worum es bei Weihnachten geht. Hat nicht Gott selbst uns das schönste Geschenk gebracht, was den Lauf der Weltgeschichte beeinfluß hat? In einer politisch unsicheren Zeit hat eine kleine Familie Zuflucht gefunden und zusammen gehalten und den Heiland zur Welt gebracht.

Lassen sie uns bei all der schönen und wichtigen Vorbereitung den Grund zu diesem Fest nicht vergessen. Die politische Lage war zu allen Zeiten mehr oder weniger unsicher und konnte sich so manchesmal über Nacht ändern. Doch die Gute Nachricht der Weihnacht hatte Bestand. Ob unter schwersten Repressalien oder säkularen Anfeindungen aller Art; Die dritte Kerze zeigt es an:

Bald ist Heilige Nacht

Kommentare sind geschlossen.