Vielleicht hast du dich ja bereits für eine Parteimitgliedschaft entschieden. Vielleicht sogar für eine in der CDU? Die Gründe für deine Mitgliedschaft sind sicherlich sehr unterschiedlich und vielschichtig. Nicht jeder sucht eine Karriere und möchte Bundeskanzler/in werden. Doch wer so alles Politik „macht“ und wer dazu gehört, möchtest du doch schon wissen? Dann laß dich überraschen, wer hier alles mitwirkt.

Wer gehört denn alles zur Politik?

Wie es sich gehört hat auch die CDU Cronenberg als Unterorganisation der CDU Wuppertal eine Struktur und Vorschriften. Demnach wählen also die Mitglieder gemeinsam einen Vorstand, der dem Ganzen vorsteht.

Der Vorstand besteht aus einer bunt gemischten Gruppe von 18 Jahren bis 79 Jahren, vom Stundenten bis Pensionär, Männer und (Gott sei Dank auch) Frauen sind nahezu alle Gruppen vertreten. Aktuell besteht der Vorstand aus dem Vorsitzenden, zwei Stellvertretern, einem Mitgliederbeauftragten, einer Schriftführerin, einer/m Kassenwart/in (Position ist offen) und mehreren Beisitzern. (Übrigens ist hier ausdrücklich auch großer Wert auf Frauenpower gelegt. Wir wünschen uns konkret mehr Frauen und auch jüngere Leute, die sich auch hier einbringen wollen! Sprecht doch einfach den Vorsitzenden/Mitgliederbeauftragten einmal an.)

Wer sich die amtierenden Vorstandsmitglieder einmal anschauen möchte, der findet HIER ein Kurzportrait.

Was macht man denn so in der Politik?

So ein Amt kann sehr unterschiedlich ausgestaltet sein. Nicht jeder kann seine ganze Freizeit damit verbringen sich politisch zu engagieren. Mehrfachbelastungen (Beruf/Haushalt/Kinder/Familie/Freundeskreis) und auch Hobbies fordern ihr Recht und gehören zu einem gut austarierten Work-Life-Balance-Gefüge. Und so findet jeder seinen Platz auch in der politischen Landschaft.

So die Beisitzer

Beisitzer zu sein kann ja nicht so schwierig sein? Man muß ja nur sitzen können (Spaß!). Als Beisitzer ist man ein mitspracheberechtigtes und voll stimmberechtigtes Mitglied im Vorstand. Jedes Mitglied hat dort auch nur EINE Stimme, auch wenn es im Einzelfall manchmal mehrere Ämter inne hat (Ämterhäufung ist aber nicht sinnvoll und gewünscht!). Hinter dem Begriff „Beisitzer“ verbergen sich manchmal sogar Spezialkenntnisse und Aufgaben, wie z.B. aktuell bei dem Beisitzer Alexej Hundt (18), der sich der Thematik der „CDU Cronenberg in den sozialen Medien“ angenommen hat. Das Internet wird auch außerhalb von Corona mehr und mehr zu einem wichtigen Betätigungsfeld für die Politik. Hier stellen wir uns gerne und glänzen durch zunehmende Bürgernähe und Professionalität.

Alexej Hundt (18) engagiert sich in sozialen Netzwerken und Internet

Andere Beisitzer glänzen hier durch ihre Lebenserfahrung und/oder politische Erfahrung. Hintergrundwissen zu Vorgängen und Personen sind unser großes Kapital, denn am Ende dienen wir den Menschen. So sind wir dankbar für jeden Einzelnen.

Schnöder Mammon auch in der Politik?

Ja, auch in den Politik wird Geld benötigt und muß von daher sehr aufmerksam und sorgfältig bewahrt werden. darum gehört das Amt des Kassenwartes unbedingt in den Vorstand. Kaufmännische Vorgänge müssen transaprent sein und jederzeit rechenschaftsfähig geführt werden. Die Aufgabe übernahm bis 12.2020 Ursula Pearson, die hier mit großem Fleiß und Treue die Bücher und Konten beaufsichtigt und geführt hat. Wer sich dieser Aufgabe verschreibt, der sucht i.d.R. nicht das große Rampenlicht und ist mit Gaben der Genauigkeit und Sorgfalt gesegnet, die wir in der Arbeit dringend benötigen.

Ursula (Ulla) Pearson war bis zum Jahreswechsel für die Kasse verantwortlich

Wahlkamp, Werbung und Verbrauchsmaterialien wollen nicht nur bestellt, sondern auch termingerecht bezahlt und verbucht werden. Wir würden uns hier über eine/n Nachfolger/in freuen.

Ist ein Mitgliederbeauftragter notwendig?

Jahrelang gab es diese Funktion nicht und man dachte auch nicht daran, diese einzuführen. Doch mittlerweile ist ein Mitgliederbeauftragter ein fester Bestandteil eines jeden Vorstandes in der CDU. Vom kleinsten Stadtbezirksverband bis zur „großen“ CDU ist ein Mitgliederbeauftrgeter ein festes Mitglied des Vorstandes. Er bekommt sogar in jeder Sitzung einen eigenen Tagesordnungspunkt für seine Anliegen. Denn unsere Mitglieder sind uns wichtig. dazu gehören nicht nur die alljährlichen geburtstagsgrüße, sondern viele Einzelaufgaben der Beziehungspflege untereinander und zueinander. Natürlich kann und soll er nicht zu jedem Einzelnen „best Buddy“ sein, doch das Beziehungsgeflecht untereinander zu pflegen und zu hegen ist schon wesentlicher Bestandteil seiner Aufgaben. Neumitglieder sollen begrüßt und mit offenen Armen willkommen geheißen werden. Parteimitglieder kennen sich und bilden unsere Gemeinschaft.

  • Fortsetzung folgt

Die CDU-Cronenberg fordert die sofortige Öffnung des Bürgerbüros, so der Vorsitzende der CDU Cronenberg und Stadtverordnete Holger Reich.

Es ist in den Pandemie-Zeiten den Bürgern nicht zumutbar, mit öffentlichen Verkehrsmitteln, mehrfach umsteigend, durch Wuppertal zu fahren um ein Bürgerbüro aufzusuchen.

Bürgerservice, insbesondere für ältere Menschen, sieht anders aus, stellt der Cronenberger Stadtverordnete und Bürgermeister Rainer Spiecker fest.

Das Bürgerbüro in Cronenberg ist groß genug um unter Einhaltung der Schutzmaßnahmen und Terminvergabe wieder geöffnet zu werden. Deshalb ist die Verwaltung aufgefordert, die zur Öffnung des Bürgerbüros notwendigen, organisatorischen Abläufe umgehend einzuleiten.

Mit großer Freunde laden wir zur ersten größeren Veranstaltung der CDU Cronenberg im noch jungen Jahr 2021 ein.

Aufgrund der besonderen Umstände findet diese Veranstaltung über das Internet statt. In einer großen Videokonferenz – ähnlich der Bundeskonferenz der CDU vor wenigen Tagen – findet auch dieses Treffen digital über eine sogenannte ZOOM-Konferenz statt.

Die genauen Einwahldaten finden Sie am Ende dieser Email. Es entstehen keinerlei weitere Kosten (bis auf die Einwahlgebühren Ihres Internetanbieters).

JÜRGEN HARDT – Konkret!

Dienstag, den 26.01.2021

ab 19:00 Uhr via ZOOM 

Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU steht im offenen Dialog mit Cronenberger und Ronsdorfer Bürgern bereit, die Fragen der Zeit zu besprechen.  Jürgen Hardt ist auch 2021 wieder bereit, sich zur Wahl für den Bundestag zu stellen.

Wir freuen uns auf einen offenen Dialog und eine anregende Diskussion.

Diese Diskussionsrunde entand in Kooperation mit der CDU Ronsdorf, da beide Orstteile zum Wahlbezirk der Bundestagswahl 2021 gehören.

Bleibt gesund

mit freundlichem Gruß

Holger Reich, Michael-G. von Wenchowsky, Günter Gross

und der ganze Vorstand der CDU Cronenberg

Die Zugangsdaten bitte individuell erfragen oder im Newsletter anmelden und ansehen.

Kaum ein Grußwort in dem man nicht auf die Coronalage und die damit verbindenen Schwierigkeiten hingewiesen wird. Seit März 2020 ist die Welt nicht mehr so, wie sie mal war. Jedermann muß sich auf ein neues Lebensgefühl einstellen. Doch ist das nicht wirklich so neu. Hat die Menschheit nicht schon vielfach derartige Ereignisse ertragen und letztendlich besiegt oder zumindest überwunden?

Darum möchten wir unser Hauptaugenmerk auf die vernünftige und zukunftssichere Gestaltung richten und mitwirken, unseren Alltag weiterhin zu formen und ordnen. Mit Gottvertrauen und Tatkraft wollen wir auch 2021 nach vorne schauen. Auf uns darf man sich einlassen und das uns geschenkte Vertrauen soll nicht enttäuscht werden.

Foto: Wupperfotografie 2020

Und so werden wir auch in diesem Jahr mit unseren gewählten Mandatsträgern in der Bezirksvertretung Cronenberg uns einmischen, wenn es um Themen geht, wie die anstehende Ortstkernplanung Cronenberg, die dringende Einrichtung der neuen Feuerwache in der Berghauserstraße samt Wohnungsangebot für die Freiwillige Feuerwehr, Pflege und Förderung von Bildungseinrichtungen und Vereinsleben und vielem mehr. Die Bezirksvertreter Günter Gross, Michael-G. von Wenczowsky, Dr. Klaus Ditgens und Bernd Budt sind hier mit großem Engagement und Einsatz für uns alle aktiv. Gerne wird auch zu den regelmäßigen Treffen der Bezirksvertretung eingeladen. Hier erlebt man Lokalpolitik an der Basis live.

In Richtung Stadtrat ist unser schöner Stadtteil ebenfalls gut aufgestellt. Gleich mit zwei Stadtverordneten, Rainer Spiecker und Holger Reich, werden die Interessen Cronenbergs im Rat vertreten. Hervorzuheben sind die Mitgliedschaften in diversen Ausschüssen, wie Verkehrsausschuß, Ausschuß für Sicherheit und Ordnung, Ausschuß für Familie und Soziales und einigem mehr. Daß wir mit Rainer Spiecker gar einen eigenen Bürgermeister stellen konnten, ist hier eine wirklich erfreuliche Möglichkeit, die Stadt und Cronenberg zu repräsentieren.

Daß sich trotz Corona immer wieder neue Mitglieder der Parteiarbeit zuwenden ist hier eine wirklich erfreuliche Nachricht. Sind die Anforderungen an Familie und Beruf doch in den letzten Jahren nicht geringer geworden, so ist das Engagement und Interesse nicht hoch genug zu bewerten. Wir erfreuen uns hier eines erfrischenden Miteinanders. Wenn Sie beim Lesen dieser Zeilen Interesse verspüren, dann reicht eine kurze Email oder ein Anruf, um weitere Fragen zu besprechen 😉 .

Leider sind die üblichen Treffen, Stammtische oder Arbeitskreise in den gewohnten Bahnen noch nicht möglich, doch suchen und finden wir immer wieder Möglichkeiten, hier z.B. digital per Videokonferenzen uns zu sehen und zu besprechen.

Für den Bereich Internet und Social Media hat sich ein kleines Team rund um unser Vorstandsmitglied Alexej Hundt gefunden, welches diesen wichtigen Teil zukünfig „bedienen“ wird, so daß wir auch digitale Medien zeitgemäß nutzen können. Unsere Arbeit soll transparent und zeitgemäß sein und sich an den modernen Anforderungen messen lassen können. Hier gibt es noch viel zu entdecken und zu tun.

Bis auf Weiteres werden auch die Telefontermine für das Bürgergespräch weiterhin angeboten. Bürgernnähe und Dialog gehören auch 2021 zu den CDU-Cronenberger Attributen. Cronenberg ist l(i)ebeneswert und soll es auch bleiben.

Darum schauen wir zuversichtlich nach vorne und wünschen

ein gutes und gesegnetes Jahr 2021

Holger Reich und der Vorstand